Bewerbung für den Brandenburgischen Ausbildungspreis

Wenn Sie ein umfassendes Ausbildungsangebot haben, sind Sie herzlich eingeladen, sich am Brandenburgischen Ausbildungspreis zu beteiligen. Egal, ob Ihr Betrieb im Bereich Industrie, Handwerk, Handel, Dienstleistung oder Landwirtschaft tätig ist, jeder kann mitmachen.

Bewerben Sie sich und gewinnen Sie einen der zehn Preise, die jeweils mit 1.000 Euro zur Unterstützung Ihrer betrieblichen Ausbildung dotiert sind.

Zu den Auswahlkriterien gehören:

  • Kontinuität in der Ausbildung
  • Qualität der Ausbildung
  • Innovative Ausbildungselemente
  • Ausbildung von benachteiligten bzw. behinderten jungen Menschen
  • Ehrenamtliches Engagement der Ausbildungsbetriebe, darunter interkulturelles Engagement

Betriebe und Einrichtungen des öffentlichen Dienstes sind von der Bewerbung ausgeschlossen. Dies gilt auch für landesunmittelbare und bundesunmittelbare Körperschaften, Anstalten, Stiftungen, Eigenbetriebe, Landesbetriebe, Innungen und Verbände sowie vergleichbare Organisationen, die in einem Rechtsverhältnis zur Bundes- oder Landesverwaltung stehen.

Es ist nicht zwingend erforderlich, dass ein Unternehmen alle Kriterien erfüllt.

Den Bewerbungsbogen können Sie als PDF oder als ausfüllbare PDF herunterladen:

Hinweis: Bitte klicken Sie den Dateilink mit der rechten Maustaste an, wählen „Ziel speichern unter…“ und speichern Sie die Datei auf Ihrem Computer.

Nach dem Herunterladen des Bewerbungsbogens gehen Sie bitte wie folgt vor:

  1. ausdrucken
  2. ausfüllen
  3. unterschreiben
  4. per Post/Fax/E-Mail senden an:

Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie des Landes Brandenburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Frau Carola Mahncke
Henning-von-Tresckow-Straße 2-13
14467 Potsdam

Fax: 0331-866 50 49
E-Mail: carola.mahncke(at)masgf.brandenburg.de

Unternehmen können sich bis zum 15. Juli 2018 bewerben. Es zählt das Datum des Poststempels.