Während der Ausbildung ins Ausland

Viele Unternehmen im Land Brandenburg agieren nicht nur regional, sondern haben Geschäftsbeziehungen in alle Welt. Deshalb ermöglichen auch einige Ausbildungsbetriebe den Auszubildenden Praktika bei Geschäftspartnerinnen und Geschäftspartnern in den entsprechenden Ländern.

Zu einigen Ausbildungsberufen gehört auch die Beherrschung von Sprachen; dazu sind Auslandserfahrungen hilfreich. Wen es während der Ausbildungszeit ins Ausland zieht, z. B. weil er oder sie die interkulturellen Kompetenzen und Fremdsprachenkenntnisse erweitern möchte, der ist gut beraten, sich zum einen an die zuständigen Ausbilderinnen und Ausbilder und/oder an die Kammern zu wenden.


www.ausbildung.net/ausbildungsverlauf/auslandsaufenthalt.html

www.mobilitaetscoach.de

www.esf.de > Programmschwerpunkte > Transnationale Maßnahmen > Liste der Programme > Berufsbildung ohne Grenzen

Weitere Informationen auf den Internetseiten der Kammern:

www.cottbus.ihk.de

www.ihk-ostbrandenburg.de

www.potsdam.ihk24.de

www.hwk-cottbus.de

www.hwk-ff.de

www.hwk-potsdam.de

www.ihk-berlin.de

www.hwk-berlin.de


<<< Zurück zur Rubrik „Förderung von Ausbildung“