Bewerbung

Bewerbung für den Brandenburgischen Ausbildungspreis 2022

Nutzen Sie ausschließlich das Online-Bewerbungsformular. Bitte beachten Sie, dass für eine vollständige und damit gültige Bewerbung das Formular bis zum Bewerbungsschluss am 29. Juli 2022 ausgefüllt vorliegen muss.

Zur Bewertung werden folgende Kriterien herangezogen:

  • Kontinuität in der Ausbildung
  • Qualität der Ausbildung (u. a. Unterstützung/Förderung der Auszubildenden, Nutzung digitaler Formate)
  • Innovative Ausbildungselemente (u. a. Mitgestaltung digitaler Transformationsprozesse)
  • Berücksichtigung der spezifischen Situationen von Auszubildenden mit Behinderungen oder Migrationsgeschichte
  • Ehrenamtliches Engagement der Ausbildungsbetriebe.

Die Erfüllung aller Kriterien ist nicht erforderlich.

Betriebe und Einrichtungen des öffentlichen Dienstes sind von der Bewerbung ausgeschlossen. Dies gilt auch für landesunmittelbare und bundesunmittelbare Körperschaften, Anstalten, Stiftungen, Eigenbetriebe, Landesbetriebe, Innungen und Verbände sowie vergleichbare Organisationen, die in einem Rechtsverhältnis zur Bundes- oder Landesverwaltung stehen.

Im Anschluss wählt die Jury elf Preisträgerinnen bzw. Preisträger aus, die am 10. November 2022 mit dem mit jeweils 1.000 Euro dotierten Brandenburgischen Ausbildungspreis ausgezeichnet werden.

Sollte das Online-Bewerbungsverfahren ein Hindernis darstellen, kann die Bewerbung unter Angabe von Gründen auch auf anderem Wege (z. B. per E-Mail) erfolgen. Bitte wenden Sie sich dafür an das Organisationsbüro unter (0331) 243 62 60 oder kontakt@ausbildungskonsens-brandenburg.de.

Die Einreichung der Bewerbung ist kostenfrei.

Die Bewerbungsphase startet am 7. Juni 2022 und endet am 29. Juli 2022.